Weiterbildungsmöglichkeiten in der Klinik für Geriatrie

Weiterbildungsbefugnisse:
Basisweiterbildung Innere Medizin (36 Monate, gemeinsam mit den Kliniken für Pneumologie/Schlaf- und Beatmungsmedizin/Palliativmedizin, Gastroenterologie/Diabetologie/Allgemeine Innere Medizin und Allgemeine und Interventionelle Kardiologie
Weiterbildung Allgemeine Innere Medizin – 24 Monate, gemeinsam mit der Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin
Zusatzweiterbildung Geriatrie – 18 Monate

Basisweiterbildung Innere Medizin

Diese Weiterbildung wird gemeinsam von der Klinik für   Geriatrie und den drei internistischen Kliniken des Hauses     angeboten. Die Weiterbildung wird nach einem festgelegten Curriculum durchgeführt. Zwischen den einzelnen Stationen finden Rotationen statt.

Neben dem Erlernen der klinischen Arbeit auf den Stationen finden Einweisungen in den Funktionsbereichen (Diagnostik) statt. Danach gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur selbständigen Durchführung apparativer Diagnostik unter fachärztlicher Supervision.

Es werden Rotationen in folgende Funktionsbereiche angeboten:

  • Abdomen-Sonografie
  • Doppler-Duplexsonografie

Regelmäßige Fortbildungen runden den Weiterbildungsgang ab.

Weiterbildung Allgemeine Innere Medizin

Die 2-jährige Weiterbildung Allgemeine Innere Medizin wird gemeinsam mit den inetrnistischen Kliniken unseres Krankenhauses angeboten.

Es werden Rotationen in folgende Funktionsbereiche angeboten:

  • Abdomen-Sonografie
  • Doppler-Duplexsonografie
  • Schilddrüsensonografie
  • Echokardiografie
  • Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung
  • In Kooperation mit den internistischen Kliniken finden Rotationen in die Endoskopie (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie, untere Intestinoskopie bzw. Proktoskopie), Pneumologische Diagnostik (Lungenfunktion, Bronchoskopie) und Kardiologische Diagnostik (Ergometrie, Kipptischuntersuchung) statt.

Regelmäßige Fortbildungen runden den Weiterbildungsgang ab.

Zusatzweiterbildung Geriatrie

Die Weiterbildung wird nach einem festgelegten Curriculum durchgeführt.
Zwischen den einzelnen Stationen finden Rotationen statt.

Die Roatation beinhaltet:

  • 6 Monate allgemeine akutgeriatrische Normalstation
  • 3 Monate geriatrischer Aufnahmedienst mit Funktionsdiagnostik
  • 3 Monate Kognitive Geriatrie mit Demenzstation
  • 3 Monate Alterstraumatologisches Zentrum (ATZ)
  • 3 Monate Tagesklinik und vorstationäre Versorgung sowie Sprechstunde

Regelmäßige Fortbildungen runden den Weiterbildungsgang ab.