Datenschutzerklärung

Ein nachvollziehbarer Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Im Folgenden möchten wir Sie daher umfassend darüber informieren, wie wir Ihre Daten verarbeiten. Wir informieren Sie darüber, welche personenbezogenen Daten durch den Besuch unseres Bewerberportals erfasst werden, zu welchem Zweck und auf welcher gesetzlichen Grundlage dies erfolgt und wie lange wir Ihre Daten speichern. Außerdem informieren wir Sie darüber, welche Rechte Sie als betroffene Person haben. Als kirchliche Einrichtung unterliegen wir den Bestimmungen des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz (KDG). 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist die Geschäftsführung des Krankenhauses. Die Kontaktdaten lauten:

Krankenhaus der Augustinerinnen, Köln, gGmbH
Jakobstraße 27-31
50678 Köln
Telefon 0221 3308-0
Fax 0221 3308-1005
kh@severinskloesterchen.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte für die Krankenhaus der Augustinerinnen, Köln, gGmbH ist:

David Große Dütting
CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Am Mittelhafen 14
48155 Münster
Telefon 0251 92208-238
Fax 0251 99208-650255
datenschutz@curacon.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

III. Datenschutzaufsicht

Die für die Krankenhaus der Augustinerinnen, Köln, gGmbH zuständige Datenschutzaufsicht ist:

Katholische Datenschutzzentrum – Körperschaft des öffentlichen Rechts
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Telefon 0231 138985-0
Fax 0231 138985-22
info@kdsz.de
info@kdsz.de-mail.de

IV. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Die nachfolgenden Grundsätze gelten für alle Verarbeitungsvorgänge, über die in dieser Datenschutzerklärung informiert wird: 

1. Zweck und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten 
Personenbezogene Daten werden nur zu den festgelegten Zwecken erhoben. Der Umfang der Verarbeitung wird auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß beschränkt. 

2. Weiterverarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken 
Eine Weiterverarbeitung zu einem anderen Zweck ist möglich, wenn mindestens eine der Bedingungen des § 6 Abs. 2 KDG erfüllt ist. Dies ist u.a. der Fall, wenn 
•    eine Rechtsvorschrift dies vorsieht oder zwingend voraussetzt, 
•    offensichtlich ist, dass es im Interesse der betroffenen Person liegt, und kein Grund zu der Annahme besteht, dass sie in Kenntnis des anderen Zwecks ihre Einwilligung verweigern würde, 
•    Angaben der betroffenen Person überprüft werden müssen, weil tatsächliche Anhaltspunkte für deren Unrichtigkeit bestehen, 
•    die Daten allgemein zugänglich sind oder der Verantwortliche sie veröffentlichen dürfte und kein offensichtlich überwiegendes schutzwürdiges Interesse der betroffenen Person dementgegen steht, 
•    es zur Verfolgung von Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten oder zur Vollstreckung von Bußgeldentscheidungen erforderlich ist, 
•    es zur Abwehr einer schwerwiegenden Beeinträchtigung der Rechte eines Dritten erforderlich ist. 
Zudem behält es sich der Verantwortliche vor, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn und soweit dies zur Wahrung seines berechtigten Interesses an der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche erforderlich ist.

3. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten 
Personenbezogene Daten können verarbeitet werden, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist: 
•    Anordnung oder Erlaubnis durch kirchliche oder eine staatliche Rechtsvorschrift (§ 6 Abs. 1 lit. a KDG) 
•    Einwilligung des Betroffenen (§ 6 Abs. 1 lit. b KDG) 
•    Erforderlichkeit für Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertragliche Maßnahmen (§ 6 Abs. 1 lit. c KDG) 
•    Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (§ 6 Abs. 1 lit. d KDG) 
•    Wahrung eines berechtigten Interesses unsererseits oder eines Dritten, soweit die In-teressen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Inte-resse nicht überwiegen (§ 6 Abs. 1 lit. g KDG) 

4. Speicherdauer personenbezogener Daten 
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt (z.B. kirchliche Archivordnung), vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist ab-läuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten 
Empfänger personenbezogene Daten von Betroffenen sind grundsätzlich nur der Verantwortliche und von ihm unter Einhaltung des Datenschutzrechts eingesetzte Auftragsverarbeiter. Eine Datenweitergabe an Dritte kann darüber hinaus erfolgen, wenn der Verantwortliche dazu kraft einer Erlaubnisnorm berechtigt oder aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, verwal-tungsrechtlicher oder gerichtlicher Anordnungen verpflichtet ist.

6. Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten 
Sollten personenbezogene Daten Betroffener in Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt werden, so erfolgt dies nur bei Bestehen eines Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission - soweit wichtigen kirchlichen Interessen nicht entgegenstehen - (§ 40 Abs. 1 KDG) oder dem Vorliegen geeigneter Garantien (§ 40 Abs. 2 KDG) oder unter den Voraussetzungen des § 41 KDG für Ausnahmen in bestimmten Fällen.

7. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Als verantwortungsbewusste Organisation verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

V. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

a) Umfang der Verarbeitung
Bei jedem Aufruf unseres Bewerberportals erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem, welches Sie zum Aufrufen unserer Website verwenden. Folgende Daten werden hierbei erhoben: 
•    Browsertyp und verwendete Version des Browsers 
•    Betriebssystem 
•    Internet-Service-Provider 
•    IP-Adresse 
•    Datum und Uhrzeit des Zugriffs
•    Websites, von denen Ihr System auf unsere Internetseite gelangt
•    Websites, die von Ihrem System über unsere Website aufgerufen werden

b) Rechtsgrundlage für Verarbeitung 
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse nach § 6 Abs. 1 lit. g KDG.

c) Zweck der Verarbeitung 
Die Verarbeitung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Die Speicherung in Protokolldateien erfolgt zur Wahrung unserer nach einer Interessenabwägung überwiegenden berechtigten Interessen iSd § 6 Abs. 1 lit. g KDG an der Erkennung und Beseitigung von Störungen und Beweissicherung im Falle eines Cyberangriffes. Die Daten werden in anonymisierter Form zur statistischen Auswertung von Seitenaufrufen verwendet.

d) Speicherdauer 
Diese Daten werden in Logfiles vorübergehend gespeichert. 
Die vorübergehende Speicherung dieser Daten für die Dauer der Nutzung unserer Website ist notwendig, um die Website an Ihren Rechner auszuliefern. Sobald Sie unsere Website verlassen, werden Ihre Daten automatisch gelöscht. 

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Da diese Daten zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zwingend erforderlich sind, besteht keine Möglichkeit der Verarbeitung zu widersprechen.

VI. Cookies

a) Umfang der Verarbeitung
Auf unserer Website werden Cookies verwendet. Einige sind zu technischen Zwecken ein-gesetzt und notwendig für den Betrieb der Seite, andere dienen Statistik oder Marketingzwecken. Welche Cookies im Detail eingesetzt werden, können Sie dem Consent-Banner entnehmen.

b) Rechtsgrundlage für Verarbeitung
Weil wir diese Cookies für den Aufbau der Seite benötigen, liegt der Einsatz der Cookies in unserem berechtigten Interesse (§ 6 Absatz 1 Buchstabe g) KDG). 

c) Zweck der Verarbeitung
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Hilfe der oben benannten Cookies erfolgt zu unterschiedlichen Zwecken, die jeweils für jeden Cookie einzeln festgelegt werden.

d) Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck der Datenverarbeitung erreicht ist. Dies ist für jeden Cookie individuell festgelegt worden.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Ihre Zustimmung zum Einsatz einzelner Cookie-Kategorien können Sie unter folgendem Link widerrufen.

Weitere Informationen unseres Dienstleisters Cookiebot finden Sie weiter unten.

VII. Ansprechpartner

a) Umfang der Verarbeitung 
In unserem Bewerberportal haben Sie die Möglichkeit die Ansprechpartner aus unserer Einrichtung direkt per E-Mail zu kontaktieren.
Wenn Sie mit unseren Ansprechpartnern Kontakt aufnehmen, werden Daten von Ihnen verarbeitet, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können. Folgende Daten werden im Rahmen der Kontaktaufnahme über das Kontaktformular verarbeitet:
•    IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Eingabe
•    E-Mail-Adresse
•    Name
•    die individuelle Nachricht
Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden nur für die Bearbeitung der Kontaktaufnahme verwendet. 

b) Rechtsgrundlage für Verarbeitung 
Für die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (§ 6 Absatz 1 Buchstabe b) KDG, welche Sie durch das Absenden der E-Mail ausdrücken. 

c) Zweck der Verarbeitung 
Wir verarbeiten Ihre Daten nur zur Bearbeitung des Zwecks der Kontaktaufnahme, zur Kommunikation mit Ihnen und zum Zweck der Nachverfolgung erfolgter Kommunikation. In diesen Zwecken liegt auch jeweils unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung.

d) Speicherdauer 
Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck der Datenverarbeitung erreicht ist. Für die personenbezogenen Daten, die uns über das Kontaktformular zugegangen sind, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Unterhaltung beendet ist. Die Unterhaltung gilt dann als beendet, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der Sachverhalt, der Gegenstand der Unterhaltung war, abschließend geklärt ist. 

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Weil Sie uns freiwillig Ihre Einwilligung gegeben haben, haben Sie jederzeit das Recht, diese zu widerrufen. Den Widerruf können Sie an kh@severinskloesterchen.de sowie den jeweiligen Kontakt-Ansprechpartner richten. Eine weitere Bearbeitung der Anfrage ist dann nicht mehr möglich. Beachten Sie außerdem, dass die Datenverarbeitung, die vor dem Widerruf rechtmäßig stattgefunden hat, weiterhin rechtmäßig ist.

VIII. Google Analytics

a) Umfang der Verarbeitung 
Auf unserer Seite verwenden wir den Webanalysedienst Google Analytics des Unternehmens Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (nachfolgend: Google). Mithilfe von Google Analytics analysieren wir, auf welche Weise Besucher unsere Website nutzen, um so das Nutzerverhalten besser zu verstehen und die Gestaltung unserer Website zu optimieren. 

b) Rechtsgrundlage für Verarbeitung 
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach § 6 Absatz 1 Buchstabe b) KDG, welche Sie uns über den Consent-Banner erteilen.

Datenübermittlung in die USA
Um Dienste von Anbietern aus den USA für Sie ausführen zu können, bedarf es einer Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an diese Dienste. Die Einbindung des Subunternehmens erfolgt aufgrund des Umstands, dass wir selbst den Dienst nicht erbringen könnten.

Wir weisen Sie daraufhin, dass aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission i.S.d. § 40 Abs. 1 KDG besteht. Das bedeutet, dass die EU-Kommission bislang nicht positiv festgestellt hat, dass das landesspezifische Datenschutzniveau der USA dem der Europäi-schen Union aufgrund der DSGVO entspricht.

Das KDG setzt für eine Datenübermittlung in ein Drittland oder an internationale Organisationen, sog. geeignete Garantien voraus, § 40 Abs. 2 KDG. So sind beispielsweise unternehmensinterne, von einer Aufsichtsbehörde genehmigte Datenschutzvorschriften, Standardverträge der EU aktuell von dem Subunternehmen nicht umgesetzt.

Mögliche Risiken, die sich im Zusammenhang mit den vorgenannten aktuell nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:
•    Ihre personenbezogenen Daten könnten möglicherweise über den eigentlichen Zweck der Auftragserfüllung hinaus durch die Anbieter an andere Dritte weitergegeben werden, die z.B. Ihre Daten zu Werbezwecken verwenden.
•    Sie können Ihre Auskunftsrechte gegenüber den Anbietern möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen.
•    Es besteht möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer nicht korrekten Datenverarbeitung kommen kann, da die technischen und organisatori-schen Maßnahmen der Anbieter zum Schutze personenbezogener Daten quantitativ und qualitativ nicht vollumfänglich den Anforderungen des KDG entsprechen.
Sie erklären sich daher nach § 41 Abs. 1 KDG einverstanden, dass wir die Daten an die von Ihnen an den Dienst Matterport übermittlen, wozu wir vorab Ihre Einwilligung einholen.

c) Zweck der Verarbeitung 
Wir nutzen die Dienste von Google Analytics, um unsere Website zu verbessern.

d) Speicherdauer 
Auf die Löschung Ihrer Daten, die nach der Datenerhebung und -übermittlung verarbeitet werden, haben wir keinen Einfluss. Dies liegt im Verantwortungsbereich von Google. Diese Speicherdauer der jeweiligen Cookies können Sie den Details im Consent-Banner entnehmen.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Ihre Zustimmung zum Einsatz einzelner Cookie-Kategorien können Sie unter diesem Link widerrufen.

IX. Online-Bewerbung

a) Umfang der Verarbeitung 
Sie haben in unserem Bewerberportal die Möglichkeit Ihre Bewerbung und Ihre Unterlagen über ein Online-Formular einzureichen. Hierzu werden die von Ihnen gemachten Angaben und hochgeladenen Unterlagen an den in der Bewerbung benannten Ansprechpartner übermittelt.  

b) Rechtsgrundlage für Verarbeitung 
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Bewerbungsformular ist Ihre Einwilligung gem. § 6 Absatz 1 Buchstabe b) KDG, die Sie mit dem Anklicken einer Checkbox und dem Absenden des Formulars erteilen. 

c) Zweck der Verarbeitung 
Die Datenverarbeitung dient der Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses. Wenn Sie uns ferner Ihre Einwilligung hierzu Ihre Einwiligung erteilt haben, können wir Ihre Bewerberunterlagen intern an andere relevante Stellen weiterleiten.

d) Speicherdauer 
Ihre Daten zu einer Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung werden während des laufenden Bewerbungsprozesses bei uns gespeichert und verarbeitet. Nach Beendigung des Bewerbungsprozesses (bspw. in Form einer Zu- oder Absage) wird der Bewerbungsvorgang drei Monate nach der Beendigung des Bewerbungsprozesses aus dem System gelöscht. Das Ende des Bewerbungsprozesses können Sie jederzeit formlos selbst initiieren.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit 
Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung bei dem jeweiligen Ansprechpartner zu wi-derrufen. Im Falle Ihres Widerrufs werden alle Ihre Daten gelöscht und Sie aus dem laufenden Bewerbungsprozess ausgeschlossen.

X. Rechte der betroffenen Person

Wenn Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden, stehen Ihnen als betroffene Person folgende Rechte uns gegenüber zu: 
•    Auskunftsrecht: Sie können Auskunft von uns darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Wenn eine solche Verarbeitung vorliegt, können Sie von uns folgende Informationen verlangen: 
•    Die Zwecke, zu denen Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden
•    Die Kategorien von Daten, die wir von Ihnen verarbeiten 
•    Die Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben oder offenlegen werden
•    Die geplante Dauer, für die wir Ihre personenbezogenen Daten speichern; wenn wir dazu keine konkreten Angaben machen können die Kriterien, anhand derer wir die Dauer festlegen 
•    das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
•    das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Datenschutzaufsicht 
•    alle verfügbaren Informationen über die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese bei Ihnen erhoben wurden 
•    ob eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling besteht; falls dies besteht aussagekräftige Informationen über die eingebundene Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung für Sie 
•    Recht auf Berichtigung: Sollten Ihre verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig sein, können Sie die Berichtigung dieser Daten verlangen. Sie haben auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger Daten mittels einer Erklärung zu verlangen. Sollten wir Ihre Daten an andere Empfänger weitergeleitet haben, teilen wir diesen grundsätzlich die Berichtigung Ihrer Daten mit. 
•    Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich von uns gelöscht werden. Es können gesetzliche Ausnahmen vorliegen, nach denen eine Löschung nicht erlaubt ist. In solchen Fällen werden wir Sie darüber informieren. Sollten wir Ihre Daten an andere Empfänger weitergeleitet haben, teilen wir diesen grundsätzlich die Löschung Ihrer Daten mit.
•    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben ein Recht darauf, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Dies können Sie tun, wenn sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und wir die Richtigkeit Ihrer Daten überprüfen können. Sie können dies außerdem tun, wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig ist, aber sie eine Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung verlangen. Des Weiteren können Sie eine Einschränkung verlangen, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten aber zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder Ausübung oder Verteidigung von Rechten benötigen. Eine Einschränkung der Verarbeitung kann auch von Ihnen verlangt werden, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, aber noch nicht feststeht ob Ihre oder unsere berechtigten Gründe überwiegen. 
Sollten wir Ihre Daten an andere Empfänger weitergeleitet haben, teilen wir diesen grundsätzlich die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten mit.
•    Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln. Dies ist dann möglich, wenn die Verarbeitung der Daten auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und diese Daten mithilfe automatisierte Verfahren verarbeitet werden. 
•    Widerspruchsrecht: Bestehen Gründe, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch einzulegen. Dies ist möglich, bei einer Verarbeitung, die aufgrund unseres berechtigten Interesse oder aufgrund des berechtigten Interesses eines Dritten sowie aufgrund der Wahrnehmung einer Aufgabe erfolgt, die im kirchlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt. Außerdem gilt dies auch bei einem durchgeführten Profiling. 
Sie können auch der Verarbeitung von Daten, die für eine Direktwerbung oder Fundraising genutzt werden, jederzeit widersprechen. 
Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken erfolgt, Widerspruch einzulegen. 
Ausnahmen, bei denen Sie nicht von diesem Recht Gebrauch machen können, sind möglich.

XI. Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsicht

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht einzulegen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Vorschriften des KDG oder andere Datenschutzvorschriften verstößt. Die für uns zuständige Datenschutzaufsicht erreichen Sie unter Kapitel III. aufgeführten Kontaktdaten.