Gastroenterologie, Diabetologie, Allgemeine Innere Medizin

Die Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Allgemeine Innere Medizin bietet folgende Weiterbildungsmöglichkeiten für angehende Fachärzte an:
Basisweiterbildung Innere Medizin (36 Monate, gemeinsam mit den Kliniken für Geriatrie, Pneumologie/Schlaf- und Beatmungsmedizin/Palliativmedizin sowie Allgemeine und Interventionelle Kardiologie)
Weiterbildung Allgemeine Innere Medizin – 24 Monate
Weiterbildung Innere Medizin und Gastroenterologie – 18 Monate, Antrag auf Erweiterung ist gestellt
Weiterbildung Diabetologie – volle Weiterbildung ÄKNO/DDG

Basisweiterbildung Innere Medizin

  • Kennenlernen aller internistischen Kliniken mit ihren jeweiligen Schwerpunkten (Gastroenterologie/Diabetologie/Allgemeine Innere Medizin, Pneumologie/Schlaf- und Beatmungsmedizin/Palliativmedizin, Allgemeine und Interventionelle Kardiologie, Geriatrie)
  • Kennenlernen der Zentralen Notaufnahme und der Intensivstation für jeweils 6 Monate
  • Basisdiagnostik und Befundinterpretation in Sonografie, Echokardiografie, Lungenfunktion etc.

Weiterbildung Allgemeine Innere Medizin

  • Vertiefung der Inhalte der Basisweiterbildung und Erlernen breiterer Diagnostik

Weiterbildung Innere Medizin und Gastroenterologie:

  • Erlernen der Indikationsgebiete der gastroenterologischen Diagnostik
  • Durchführung inkl. Intervention und Notfallmanagement und Befundinterpretation in  Sonographie, Punktion, Gastroskopie, Koloskopie, Kapselendoskopie, pH-Metrie, Manometrie, Funktionsdiagnostik, Endosonographie und ERCP
  • Besprechung der gastrointestinalen Tumore in der wöchentlichen Tumorkonferenz
  • Die Ausbildung findet parallel zur Stationsarbeit statt.

Weiterbildung Diabetologie

  • Diagnostik und Therapie aller Diabetestypen
  • Schwerpunkt: Behandlung des komplikativen Diabetes mellitus, insbesondere des diab. Fußsyndroms
  • Tägliche interdisziplinäre Blutzuckerbesprechung und wöchentliche Teamsitzungen.
  • Zusammenarbeit mit Diabetes Schwerpunktpraxen
  • Die Ausbildung findet parallel zur Stationsarbeit statt.